Warum ein langes Leben kein gesundes Leben sein muss

Prof. C. Diehm

Menschen werden immer älter. Der Anteil der Lebenszeit, in der sie gesund sind, wird jedoch kleiner. Woran das liegt und was zu tun ist.

Bei der Frage nach unserer Lebenserwartung habe wir uns immer auf das erreichbare Lebensalter konzentriert. Der Altersforscher Sebastian Grönke vom Max-Planck-Institut hat in Labrostudien gezeigt, dass sich die Lebenszeit von Mäusen um 30 bis 50 Prozent steigern lässt, wenn lebensverlängernde Maßnahmen zum Einsatz kommen.

weiterlesen->

Individualisierte Medizin: Das steckt hinter dem Megatrend

Prof. Diehm

Individualisierte Medizin setzt sich zum Ziel, passgenauere Behandlungen für Patienten zu finden. Dadurch soll das Gesundheitswesen effizienter werden.

In der Entwicklung der modernen Medizin ist viel los. Chirurgen bedienen sich immer häufiger der Unterstützung von Robotern. Die Telemedizin ersetzt den Besuch in der Arztpraxis. Apps und Wearables helfen Patienten, gesünder zu leben.

weiterlesen->

Langsam Joggen und Bananen essen: So kommen Sie glücklich durch Herbst und Winter

Prof. C. Diehm

Die dunkle Jahreszeit fordert den Körper heraus: Viele fühlen sich müde und haben Heißhunger auf Süßes. Was tun? Diese Tipps machen die Umstellung einfacher.

Wer in unseren Breitengraden aufgewachsen ist, hat eine feine Sensorien für die unterschiedlichen Jahreszeiten entwickelt. Unsere Sinne und Stimmungen wissen auch ohne den Blick auf den Kalender, dass es langsam Herbst wird, die dunkle Jahreszeit steht an.

weiterlesen->

Zu viele Pillen und OPs: Warum in der Medizin weniger oft mehr ist

Prof. C. Diehm

Manager erfahren häufig eine medizinische Überversorgung. Dabei ist der Nutzen vieler gängiger Behandlungen nicht gesichert, wie diese fünft Beispiele zeigen.

Um es plakativ zu sagen: Wir schlucken in Deutschland zu viele Medikamente und operieren zu häufig. Unser gesamtes medizinisches System ist seit Jahrzehnten auf Wachstum und neue Technologien ausgerichtet.

weiterlesen ->

Was Manager tun können, um das 60-plus-Syndrom auszutricksen

Prof. C. Diehm

Viele Führungskräfte tun sich mit dem Älterwerden schwer. Doch es gibt probate Mittel gegen den Leistungsabfall ab 60. Wie Manager Resistenz aufbauen.

In meinem vorhergehenden Beitrag berichtete ich über die derzeit stark zunehmenden Ängste von Führungskräften und Unternehmern, die 60 Jahre und älter sind. Durch die Pandemie fürchten sie, zum alten Eisen gehörend, bald aufs Abstellgleis geschoben zu werden.

weiterlesen->

Das 60-plus-Syndrom: Was ältere Manager in die Sinnkrise stürzt

Prof. C. Diehm

Manager ab 60 empfinden neue Anforderungen der Arbeitswelt als Bedrohung – und werden krank. Schuld daran ist eine Firmenkultur, die keine Schwäche duldet.

Bei meinen Kollegen in der Psychosomatik werden seit über einem Jahr häufiger Patienten vorstellig wie Manfred M. Er ist 62 Jahre alt und seit vielen Jahren der angesehene Finanzvorstand eines börsennotierten Unternehmens mit mehreren Millionen Euro Umsatz.

weiterlesen->